Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 29.09.2022

Fitnessband Muskelgruppen

Es ist ganz leicht und einfach, mit dem Fitnessband Muskelgruppen zu trainieren. Je nach Übung werden die speziellen Muskelgruppen gestärkt und zugleich wird Fett abgebaut. Da diese Bänder so verwendet werden, dass sie die Gelenke schonen, sind sie auch für mollige Personen geeignet, um mit dem Fitnessband Muskelgruppen zu trainieren.

 

Direkt zum Fitnessband Test

Anzeige

Das Training eignet sich für alle Personen, egal ob jung oder alt. Auch für Senioren, deren Muskelkraft aufgrund des Alters nachlässt, ist das Fitnessband geeignet. Kinder haben beim Training mit dem Fitnessband viel Spaß und werden so zur Bewegung angeregt.

 

Fitnessband Muskelgruppen

Mit dem Fitnessband kannst du ganz einfach deine Muskeln von zu Hause aus trainieren.

 

Im Bereich der Physiotherapie werden mit dem Fitnessband Muskelgruppen trainiert, die aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls geschwächt wurden. Da gewisse Übungen auch im Sitzen durchgeführt werden können, ist es kein Problem, spezielle Muskelpartien zu stärken.

Anzeige

4er-Set Fitnessbändern »Hector«

8,39 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. September 2022 15:52
Detailsbei
ansehen

Es reichen wenige Minuten gezieltes Training pro Tag, um mit dem Fitnessband Muskelgruppen besonders intensiv anzusprechen. Bei regelmäßigem Training ist recht bald ein guter Erfolg zu verbuchen. Die ganzen Übungen sind von zu Hause aus durchführbar. Eine teure Mitgliedschaft in einem Fitnesscenter ist nicht notwendig.

Durch sitzende Tätigkeiten werden bestimmte Muskeln kaum beansprucht. Handelt es sich dabei um die Rückenmuskulatur, kann das schwerwiegende Folgen, wie Bandscheibenprobleme nach sich ziehen. Daher sollten Personen, die beruflich viel sitzen müssen, täglich mit dem Fitnessband Muskelgruppen trainieren. Besonderes Augenmerk sollte auf die Rückenmuskulatur gelegt werden. Schwache Rückenmuskeln können die Wirbelsäule nicht stützen. Die Übungen, um mit dem Fitnessband Muskelgruppen am Rücken zu stärken sind einfach. Sie können auch während der Pause im Büro durchgeführt werden.

Das Fitnessband zur Muskelgruppenstimulation

Jeder Mensch ist individuell, das macht sich auch bei der Beanspruchung der Muskelgruppen bemerkbar. Vor allem im Beruf werden bestimmte Muskeln mehr beansprucht als andere. Um die Muskulatur zu stärken, sollte man mit dem Fitnessband ein regelmäßiges Training durchführen. Nur so kann vermieden werden, dass die Muskulatur nicht verkümmert und geschwächt wird.

Eigenschaften eines Fitnessbands

  • Dehnbar
  • Strapazierfähig
  • Verschiedene Längen und Stärken
  • Individuell einsetzbar
  • Gelenkschonend

Mit wenigen und einfachen Übungen, die auch die Gelenke sehr schonen, ist es möglich, in kurzer Zeit die bestimmten Muskelgruppen zu stimulieren. Anleitungen, wie die Übungen durchgeführt werden, findet man im Internet, auf DVDs oder in Büchern zum Thema Fitnessbänder.

Durch die Stimulation der Muskelgruppen kann Dir ein entspanntes Körpergefühl zurückgegeben werden. Es ist zweitrangig, ob Du nur Deinen Rücken stärken möchtest oder auch an Deiner eigenen Fitness arbeiten willst. Mit Hilfe des Fitnessbands kannst Du all Deine Muskelgruppen auf ein Level bringen und Dich wieder wohler fühlen.

Welches Fitnessband brauche ich?

Die Farbe des Fitnessbandes gibt Auskunft über die Widerstandsstärke. Jeder Hersteller hat einen anderen Farbcode. Vor dem Kauf eines Fitnessbandes muss man sich erkundigen, welche Farbe zu welcher Stärke passt. Die Stärke sollte zum Trainierenden passen. Jemand, der das erste Mal mit dem Fitnessband Muskelgruppen trainieren möchte, sollte ein schwaches Band mit wenig Widerstand verwenden.

Die Länge spielt beim Kauf eines Fitnessbandes ebenso eine Rolle. Wer Übungen durchführen möchte, die Beine und Arme zugleich beanspruchen, benötigt ein längeres Band. Auch die passende Länge muss daher gewählt werden. Dabei gilt die Faustregel, lieber zu lange, als zu kurz. Ein langes Band kann immer noch gekürzt werden. Ideal sind Bänder, die sich auf einer Rolle befinden. Diese können individuell für die verschiedenen Übungen gekürzt werden. Somit hat man immer das passende Fitnessband Muskelgruppen können gezielt trainiert werden.

Auf was soll ich achten beim Kauf eines Fitnessbandes?

  1. Wähle die richtige Farbe
  2. Länge und Stärke des Bandes sollten zu Deinem Körpermaß passen
  3. Wähle als Material Latex oder Naturkautschuk

Auch wenn man eine Lieblingsfarbe hat, sollte das Fitnessband nicht danach ausgewählt werden, da die Farbe etwas über die Stärke des Bandes aussagt. Mit dem Fitnessband Muskelgruppen trainieren geht nur dann, wenn die Länge und die Stärke passen. Ein gutes Fitnessband ist schon für wenig Geld zu bekommen. Es muss gut in der Hand liegen, man darf beim Gebrauch nicht abrutschen.

Anzeige

Klimmzughilfe Pull Up Resistance Bands von BeMaxx Fitness

9,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. September 2022 15:52
Detailsbei
ansehen

Wichtig ist, dass das Band aus Naturkautschuk oder Latex gefertigt ist. Dieses Material ist stabil und geht nicht so leicht kaputt. Um mit dem Fitnessband Muskelgruppen trainieren zu können, ist die Länge entscheidend. Ein zu kurzes Band könnte aus der Hand gleiten, ein Training wäre somit nur eingeschränkt möglich.

Fitnessband Test anschauen

Tipps und Tricks für Anfänger

Anfänger können mit dem Fitnessband Muskelgruppen trainieren, wobei es einiges zu beachten gibt. Das Band wird nie mit ruckartigen Bewegungen geführt. Das würde die Muskulatur und auch die Gelenke zu sehr belasten. Wie in einer der Übungen beschrieben, wird das Band angelegt. Danach wird es langsam und ruhig bis zu dem Punkt gedehnt, wo der Trainierende spürt, dass die Muskulatur beansprucht wird.

Vor dem Training:

  • Passende Bänder heraussuchen
  • Bequeme Kleidung anziehen
  • Aufwärmen vor dem Training
  • Fitnessband vor Gebrauch auf Beschädigungen prüfen

In der Position wird einige Sekunden verblieben, bevor das Band, ebenfalls wieder langsam in die Ausgangsposition zurückgeführt wird. Merkt man, dass das Band zu wenig Widerstand leistet, kann dieser erhöht werden, indem das Band kürzer gefasst wird. Es ist dann allerdings empfehlenswert, die nächste größere Stärke zu kaufen. Nur so können mit dem Fitnessband Muskelgruppen perfekt trainiert werden.

Bei längerem oder falschem Gebrauch kann das Band Beschädigungen davontragen. Daher sollte das Fitnessband vor jeder Verwendung dahingehend überprüft werden. Ein Band, das während des Trainings, wo es ja unter Spannung steht, reißt, kann Verletzungen verursachen. Defekte Bänder müssen umgehend ausgetauscht werden. Kalte Muskeln zu beanspruchen kann kontraproduktiv sein. Es ist, wie bei jeder anderen Sportart auch, eine Aufwärmphase einzuplanen. Erst wenn die Muskulatur vorgewärmt ist, kann mit dem Training begonnen werden.

Im Fitnessband Test das passende Fitnessband finden.

Like, teile und kommentiere jetzt den kostenlosen Fitnessband Ratgeber

Anzeige